Bis zu einer Milliarde Quadratmeter pro Jahr: Asahi Kasei und Shanghai Energy New Materials gründen Joint Venture zur Herstellung von Separatoren für Lithium-Ionen-Batterien

Düsseldorf, 23. September 2021 – Die hundertprozentige Tochtergesellschaft von Asahi Kasei, Polypore International, LP (Polypore) und Shanghai Energy New Materials Techno-logy Co., Ltd. (SEMCORP), haben in China ein Joint Venture China zur Produktion von Trockenprozess-Separatoren getroffen. Die Produktion soll 2022 mit einer Kapazität von 100 Millionen Quadratmetern pro Jahr starten und sukzessive bis etwa 2028 auf eine Milli-arde Quadratmeter pro Jahr erhöht werden.

 

Sicherheit und Oberflächenqualität in einem Material vereint
Zusätzlich zu den flammhemmenden und kriechstromfesten Eigenschaften zeichnet sich das Mate-rial durch eine hervorragende Oberflächenqualität aus. Diese wird ohne zusätzliche Behandlung und Beschichtung erreicht – selbst bei einem Glasfaseranteil von bis zu 50%.

Der hohe Erhalt der physikalischen Eigenschaften im konditionierten Zustand ist ein weiteres Charakteristikum dieses Werkstoffs. Während vergleichbare halogenfreie PA66-Materialien eine deutliche Beeinträchtigung ihrer Leistungsmerkmale aufweisen, behält LEONA™ SN auch nach Feuchtigkeitsaufnahme ein hohes Maß an Zugfestigkeit und Biegemodul bei: dies eröffnet neue Anwendungsspektren für Bereiche, in denen der Einsatz von Standard-FR PA66 bislang an technische Grenzen stößt.

Darüber hinaus bietet LEONA™ SN eine hervorragende Laserbeschriftbarkeit und ermöglicht präzisere Oberflächenmarkierung als herkömmliche Materialien mit rotem Phosphor bei der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von 1000 mm/s, was zu einer höheren Produktionsleistung beiträgt.
Zu den Anwendungsbereichen von LEONA™ SN gehören Teile des Antriebsstrangs von Kraftfahrzeugen sowie E&E-Teile, die schwer entflammbar sein müssen, wie Steckverbinder, Magnetschalter oder Relaisblöcke. Zusätzlich entspricht dieses Polyamid höchsten Anforderungen der europäischen Eisenbahn-Brandschutznorm EN 45545: es erfüllt die Gefährdungsklasse 3 in den Kategorien R22 für Innenraum-Bauteile und R23 für Außenanwendungen. Elektrische Systeme in Schienenfahrzeugen sind daher ebenso denkbare Einsatzgebiete für diesen Werkstoff.

„LEONA™ SN erfüllt die strengsten Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Oberflächenqualität und Laserdruckbarkeit und entspricht den Umweltvorschriften. Diese Bandbreite der wesentlichen Merk-male macht dieses Material zu einem Problemlöser für unsere Kunden und eröffnet ihnen ein breites Spektrum von möglichen neuen Anwendungen“, sagt Taku Ishida, General Manager der Engineering Plastics Division bei Asahi Kasei Europe.

Auf der Grundlage einer Lizenz der Polypore-Tochtergesellschaft Celgard, LLC, für Technologie und geistiges Eigentum gültig für Polypropylen (PP)-Trockenprozess-Separatoren, plant das Joint Venture in China hochwertige Separator-Folien für Lithium-Ionen-Batterien (LIBs) herzustellen und zu verkaufen. Die Separatoren werden in Energiespeichersystemen und Elektrofahrzeugen eingesetzt. Die Vereinbarung zur Gründung des Joint Ventures wurde im Januar 2021 getroffen.

Der LIB-Markt in China ist der weltweit größte und wächst rasant, wobei der Schwerpunkt auf Anwendungen für Elektrofahrzeuge liegt. Die chinesische Regierung ergreift zudem fortlaufend Maßnahmen zur Dekarbonisierung von Industrie und Gesellschaft, daher erwarten Experten erhebliches weiteres Wachstum bei Energiespeichersystemen in Kombination mit erneuerbaren Energien. Das neu gegründete Joint Venture soll hier die wachsende Nachfrage nach Trockenprozess-Separatoren für entsprechende Speichersysteme decken.

 

 Unternehmensprofil des Joint Ventures 

Firmenname Jiangxi Enpo New Materials Co., Ltd. 

Standort Gaoan City, Provinz Jiangxi, Volksrepublik China 

Eingezahltes Kapital CNY 84 Millionen (etwa 11 Mio. €) (schrittweise Erhöhung auf 454 Mil-lionen CNY, etwa 60 Mio.€, geplant) 

Eigentumsverhältnisse SEMCORP 51%, Polypore 49% (jeweils indirekt über eine Tochtergesellschaft) 

Geschäftstätigkeit Herstellung und Verkauf von LIB-Trockenprozess-Separatoren 

Kapazität 100 Millionen Quadratmeter pro Jahr bis Mitte 2022; 1 Milliarde Quadratmeter pro Jahr bis 2028 geplant 

 Das Joint Venture wird die Technologie von Celgard zur Produktion von Trockenabscheidern, das Know-how in der Qualitätskontrolle sowie die geistigen Eigentumsrechte in Kombination mit SEM-CORPs erstklassigen Fähigkeiten im Bereich Produktionsprozesse und Kosten in China nutzen, um auf dem chinesischen LIB-Markt für Energiespeicher-Anwendungen zu expandieren. 

Celgard ist seit der Erfindung des LIB-Separators im Trockenverfahren seit über 40 Jahren Marktführer in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Herstellung. Mit dem Fertigungs-Know-how für dünne Trockenprozess-Separatoren, die eine höhere Energiedichte in Hochleistungs-LIBs ermöglichen, hat Celgard seine Kunden stetig mit technologisch erstklassigen Separatoren beliefert. Das Unternehmen verfügt außerdem über ein breites Spektrum an Patenten für beschichtete und unbeschichtete LIB-Separatoren, die zusätzlich zu Energiespeichersystemen in der Elektromobilität und der Unterhaltungselektronik Verwendung finden. 

SEMCORP ist Chinas führender Hersteller von LIB-Nassabscheidern und hat mehr als zehn Jahre Erfahrung bei Herstellung und Verkauf von Nassprozess-Separatoren. Mit sechs Produktionsstandor-ten in China und einer Gesamtproduktionskapazität von 3,5 Milliarden Quadratmetern pro Jahr bietet SEMCORP über 100 verschiedene Separator-Typen an, darunter Basisfolien und beschichtete Membrane. SEMCORP hat seit Jahren namhafte LIB-Hersteller als Kunden vorzuweisen und zeichnet sich weiterhin durch gleichbleibende Qualität, Ertragsstärke, hohe Produktivität sowie Kostenkontrolle aus. 

Das Joint Venture wird Technologien anbieten, um die steigende Nachfrage nach LIB-Separatoren zu befriedigen. Es übernimmt die Trockenprozess-Membrantechnologie, das Know-how hinsichtlich Fer-tigung und Ausrüstung von Celgard gemäß der Technologielizenz für einlagige PP- und coextrudierte mehrlagige PP-Membrane. Die Produktion soll 2022 mit einer Kapazität von 100 Millionen Quadrat-metern pro Jahr starten und sukzessive bis etwa 2028 auf eine Milliarde Quadratmeter pro Jahr erhöht werden. 

„Die Verbindung von Celgards Fachwissen in den Bereichen Technologie, Verarbeitung und Materi-alwissenschaft mit den außergewöhnlichen Managementfähigkeiten von SEMCORP in China bietet den Kunden einerseits eine breite Palette von Lösungen an, und fördert andererseits die Weiterent-wicklung der LIB-Industrie insgesamt „, erklärt der Präsident von Celgard, Lie Shi. 

„Ich freue mich sehr über diese Partnerschaft mit SEMCORP. Das Joint Venture wird wettbewerbs-fähige Hochleistungsseparatoren für LIBs in China für Energiespeicher- und Mobilitätsanwendungen liefern. Die Kombination der Stärken beider Unternehmen macht neue Lösungen für die weltweiten Herausforderungen in den Bereichen Umwelt und Energie möglich, “ so Shi weiter. 

„Mit diesem Joint Venture ergreifen wir nun die riesige Chance auf dem Energiespeicher-Markt mit Trockenabscheidern, so wie SEMCORP die Chance auf dem Markt für E-Mobilität mit Nassabschei-dern ergriffen hat“, fügt SEMCORP Chairman und CEO Paul Xiaoming Lee hinzu. 

„Spitzentechnologie und Know-how von Celgard kombiniert mit der operativen Erfahrung von SEM-CORP in China, sowohl bei der Massenproduktion von hochwertigen Separatoren als auch bei der Wettbewerbsfähigkeit in puncto Kosten, wird dieses Joint Venture mit Polypore zu einem bahnbre-chenden Anbieter von Trockenprozess-Separatoren machen,“ führt Lee weiter aus. 

Über LIB-Separatoren 

Separatoren bestehen aus einer dünnen mikroporösen Folie aus Polyolefin, die zwischen Kathode und Anode von Lithium-Ionen-Batterien angebracht ist. Sie verhindern den Kontakt zwischen den Elektroden, der zu einem Kurzschluss führen würde, und lässt gleichzeitig Lithiumionen zwischen den Elektroden hindurch. 

Separatoren im Trockenverfahren verwenden Polypropylen (PP) als wesentlichem Werkstoff und werden in einem lösungsmittelfreien Verfahren hergestellt. Der Nassverfahren-Separator verwendet Polyethylen (PE) mit Weichmacher, und bei der Herstellung wird ein Lösungsmittel zur Extraktion des Weichmachers verwendet. 

Über das LIB-Separatoren Geschäft der Asahi Kasei Corporation 

Als Pionier auf dem Gebiet der LIB-Separatoren hat Asahi Kasei die Entwicklung der LIB-Industrie seit den Anfängen der LIB in den frühen 1990er Jahren durch die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb des Hipore™-Nassprozess-Separators unterstützt. Um mit dem jüngsten rasanten Nachfrage-wachstum Schritt zu halten, das mit dem Trend zur Elektrifizierung von Fahrzeugantrieben einhergeht, erweitert Asahi Kasei seine Werke in Moriyama, Shiga, und Hyuga, Miyazaki, Japan, um die Hipore™-Produktionskapazität im Geschäftsjahr 2023 auf 1,35 Milliarden Quadratmeter pro Jahr zu erhöhen, was etwa einer Verdoppelung der Produktionskapazität des Geschäftsjahres 2020 entspricht. 

Seit der Übernahme von Polypore im Jahr 2015, der Muttergesellschaft des führenden Herstellers von Trockenabscheidern Celgard, hat Asahi Kasei die LIB-Industrie mit umfassenden Lösungen beliefert, die sowohl die Nass- als auch die Trockenverfahrenstechnologie nutzen. Das Joint Venture wird die Technologie von Celgard, dem führenden Hersteller von Trockenprozess-Separatoren, lizenzieren, und auf der Grundlage dieser Technologie den neu entstehenden Energiespeichermarkt in China er-schließen. 

Dies macht den Eintritt in einen neuen Markt möglich, den Asahi Kasei eigenständig nicht hätte er-schließen können. Asahi Kasei erwartet weiterhin einen Beitrag zu einer kohlenstoffneutralen Gesellschaft, indem es das Wachstum und die Expansion der LIB-Industrie als ein weltweit führendes Un-ternehmen für LIB-Separatoren unterstützt. 

 

Über Celgard und Polypore 

Celgard, LLC ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Verkauf von beschichteten und unbeschichteten mikroporösen Membranen für den Trockenprozess spezialisiert, die als LIB-Separatoren ver-wendet werden. Celgard, LLC ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Polypore International, LP. Polypore ist seit 2015 Teil der Asahi-Kasei Gruppe. 

Polypore ist spezialisiert auf mikroporöse Membranen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge, konventionelle Fahrzeuge, Energiespeicher und andere Spezialanwendungen. Mit Standorten in neun Ländern ist Polypore ein global aufgestelltes Unternehmen. 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://www.celgard.com/ und https://polypore.com/. 

Über SEMCORP 

SEMCORP (Shanghai Energy New Materials Technology Co., Ltd.) ist ein weltweit führendes Unter-nehmen in der Entwicklung und Produktion von Hochleistungsseparatoren und beschichteten Separatoren für LIBs. SEMCORP verfügt derzeit über sechs Produktionsstandorte in China und plant eine Expansion in andere Länder, um umfassendere Dienstleistungen für Mobilitäts-, Unterhaltungselektronik- und Energiespeicheranwendungen anbieten zu können. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://en.semcorpglobal.com. 

Zur Asahi Kasei Corporation
Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungswerkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit mehr als 44.000 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte einen Umsatz von 17,3 Milliarden Euro (2,1 Billionen Yen) im Geschäftsjahr 2020 (1. April 2020 – 31. März 2021).
„Creating for Tomorrow“. Mit diesem Slogan verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mis-sion all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.asahi-kasei.com und www.asahi-kasei.eu.

Kontakt Asahi Kasei Europe
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Fringsstrasse 17, 40221 Düsseldorf
Tel: +49 (0) 211-3399-2058
Mail: sebastian.schmidt@asahi-kasei.eu

Packaging Products

Packaging Products

Synthetic Rubber

Synthetic Rubber

Hydrogen

Hydrogen

Coating Material

Coating Material

Membranes and Systems

Membranes and Systems

Asahi Kasei Ventures

Asahi Kasei Ventures

Pharmaceutical Materials

Pharmaceutical Materials

Industrie Automotive

Automotive Industrie

Health Care

Gesundheitswesen

Food and Beverages

Nahrungsmittel und Getränke

Clean Energy

Saubere Energie – Coming soon

Automation Systems

Automatisierungssysteme – Coming soon

IoT Internet of Things

IoT Internet der Dinge – Coming soon